Gardens

Die Vorteile der Rasenbelüftung: Nützliche Tipps zum Aerifizieren Ihres Rasens

Gardener In Rubber Boots Aerating The Lawn

Ein grüner, störungsfreier Rasen erfordert Arbeit. Durch das Wachstum und den Austausch der Grashalme entsteht eine Grasnarbe, die die Gesundheit des Rasens beeinträchtigen kann. Das Belüften des Rasens hilft, die Verfilzung zu durchbrechen und die Nährstoff-, Wasser- und Luftzufuhr zu den Wurzeln der Grasnarbe zu verbessern. Auf dem Markt gibt es verschiedene Geräte zum Vertikutieren des Rasens, mit denen diese jährliche Aufgabe leicht fällt und sogar Spaß machen kann.

Vorteile des Aerifizierens Ihres Rasens

Die Belüftung des Rasens hat mehrere Vorteile. Rasenflächen mit einer dicken Verfilzung, die mehr als 2,5 cm tief ist, können unter Krankheiten und Insektenbefall leiden. Diese tiefe Schicht aus altem Material beherbergt Schädlinge und Krankheitserreger, wie z. B. Pilzsporen. Außerdem verringert die Grasnarbe die Menge an Nährstoffen und Feuchtigkeit, die die Wurzeln für ihr Wachstum benötigen.

Zu den Vorteilen des Aerifizierens Ihres Rasens gehört auch die Förderung des Wurzelwachstums durch eine durchlässigere und leichter zu befahrende Bodentextur. Das jährliche Belüften des Rasens ist nicht immer notwendig, aber es kann nicht schaden, den Wasserfluss zu den Wurzeln zu verbessern.

Das Belüften des Rasens ist auch für die Regenwürmer wichtig, da es den Boden auflockert, damit sie ihre wichtige Kompostierungsarbeit leisten können.

Wann ist es Zeit, den Rasen zu vertikutieren?

Sie sollten den Rasen belüften, wenn der Boden feucht ist. Das Frühjahr ist ein guter Zeitpunkt, um einen Rasen aus warmem Gras zu belüften. Zu dieser Zeit wächst das Gras aktiv und erholt sich schnell von dem Vorgang. Ein Rasen aus kühleren Jahreszeiten wird besser im Herbst belüftet.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie den Rasen belüften müssen, graben Sie einfach ein Stück Rasen aus, das mindestens 2,5 cm (1 Zoll) groß ist. Wenn die bräunliche Schicht unter dem grünen, wachsenden Gras einen Zentimeter (2,5 cm) oder mehr beträgt, ist es an der Zeit, den Rasen zu lüften. Sie können auch einfach einen Schraubenzieher in die Grasnarbe stechen. Wenn es schwierig ist, das Werkzeug bis zum Anschlag zu versenken, ist es Zeit zu lüften.

Werkzeuge zum Belüften des Rasens

Sie können einen Rasen mit vielen verschiedenen Werkzeugen belüften. Die kostengünstigste Methode ist die Verwendung einer Heugabel oder einer Spatengabel. Dieses Werkzeug eignet sich am besten zum Aerifizieren kleinerer Flächen. Stechen Sie einfach Löcher so tief wie möglich in die Grasnarbe und bewegen Sie dann die Gabel, um die Löcher zu vergrößern. Wiederholen Sie den Vorgang und überlappen Sie dabei den Weg, den Sie durch den Rasen gehen.

Es gibt auch teurere Geräte zum Aerifizieren des Rasens, so genannte Entkernungsmaschinen. Man kann sie mieten, und sie erledigen die Arbeit schnell. Motorbetriebene Aerifiziergeräte stanzen schnell Löcher in die Grasnarbe und entfernen die Pfropfen, die sich auf der Rasenoberfläche ablagern.

Schritte zur Belüftung des Rasens

Wässern Sie die Grasnarbe gut, bevor Sie eine Belüftungs- oder Entkernungsmethode anwenden. Lassen Sie dem Rasen vier Wochen Zeit, um sich vor der Kälte des Winters oder der Hitze des Sommers zu erholen. Wenn Sie nachsäen wollen, sollten Sie ebenfalls vier Wochen warten. Dann düngen Sie die Fläche mit guter Erde und säen Sie Saatgut aus, das für Ihr Gebiet geeignet ist.

Verdichten Sie die Fläche mit einer Walze, die Sie auch mieten können. Das sind schwere Werkzeuge auf Rädern, die die Erde verdichten und den Kontakt des Saatguts mit dem Boden sicherstellen. Sie können auch dazu beitragen, holprige Rasenflächen zu glätten. Leider kann dieser Vorgang die Verdichtung auch wieder verstärken, so dass Sie den Rasen bald wieder belüften müssen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button