Gardens

Fehlerbehebung bei Problemen mit Jacaranda-Bäumen: Pflege für kranke Jacaranda-Bäume

Ailing Jacaranda Tree

Der Jacaranda-Baum (Jacaranda mimosifolia, Jacaranda acutifolia) ist ein ungewöhnliches und attraktives kleines Gartenexemplar. Er hat zartes, farnartiges Laub und dichte Büschel lavendelfarbener, trompetenförmiger Blüten. Die duftenden Blüten wachsen an den Zweigspitzen. Mit einer Höhe von etwa 12 m (40 Fuß) und weichen, ausladenden Blättern ist der Jacaranda ein Baum, den man nicht so schnell vergisst. Aber auch schöne Bäume können Probleme haben, und manchmal sieht man kränkelnde Jacaranda-Bäume. Lesen Sie weiter, um Informationen über Probleme mit Jacaranda-Bäumen zu erhalten.

Probleme mit Jacaranda-Bäumen

Probleme mit Jacaranda-Bäumen sind in der Regel geringfügig und reichen von einigen Insektenbefall bis hin zu kulturellen Problemen. Der Baum ist jedoch auch anfällig für eine schwere Jacaranda-Krankheit, eine tödliche bakterielle Infektion.

Wie viele andere Gartenpflanzen kann auch der Jacaranda-Baum von Blattläusen und Schildläusen befallen werden. Auch ein anderer Schädling, der Glasflügler, kann seine Blätter befallen. Beseitigen Sie diese Schädlinge durch Besprühen mit insektizider Seife oder Neemöl.

Zu wenig Wasser oder zu viel Dünger können ebenfalls zu kränkelnden Jacarandabäumen führen. Während der Vegetationsperiode müssen Sie die Bäume alle zwei Wochen gründlich gießen, und zwar mit einem langen, langsamen Wasserstrahl. Und lassen Sie den Dünger weg – die Bäume wachsen besser ohne ihn.

Ein zu starker Rückschnitt oder eine Pflanzung im Schatten kann die Blüte des Jacaranda-Baums verhindern. Auch zu kaltes Wetter kann dem Jacarandabaum Probleme bereiten. Sie sind kälteempfindlich und können durch Frost schwer geschädigt werden.

Jacaranda-Baum-Krankheit

Die Glasflügler, die Jacarandabäume befallen können, sind Träger des tödlichen Bakteriums Xylella fastidiosa. Wenn ein Baum infiziert ist, entwickelt er die Oleander-Scorch-Krankheit, für die es kein Heilmittel gibt. Dies ist das schwerwiegendste Problem, das bei Jacarandabäumen auftreten kann.

Die Krankheit ist an vergilbten Blättern mit dunklen Rändern zu erkennen. Die Bakterien breiten sich von den äußeren Blattspitzen nach innen aus und durchdringen alle Zweige. Sie verstopfen die Xylemröhren, die das Wasser transportieren, so dass der Baum verdurstet.

Wurzelprobleme bei Jacaranda-Bäumen

Wurzelprobleme des Jacaranda-Baums werden manchmal durch falsche Pflege oder Kultur verursacht. So benötigt der Jacaranda-Baum beispielsweise einen gut durchlässigen Boden. Wenn er auf einen Boden mit schlechter Drainage gepflanzt wird, kann der Baum Pilzwurzelfäule entwickeln.

Andere Probleme mit Jacaranda-Bäumen können durch Wurzelprobleme entstehen. Verschiedene Erreger der Wurzel- und Stammfäule befallen das Holz des Jacaranda-Baums und verursachen Wurzelprobleme.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button