Gardens

Gemüse, das im Schatten wächst: Wie man Gemüse im Schatten anbaut

Boxed Divided Garden Bed Full Of Greens

Die meisten Gemüsesorten brauchen mindestens sechs bis acht Stunden Sonnenlicht, um zu gedeihen. Dennoch sollten Sie schattenliebende Gemüsesorten nicht übersehen. Halbschattige oder leicht schattige Bereiche können im Gemüsegarten dennoch von Vorteil sein. Schatten kann nicht nur Gemüse, das kühleres Wetter bevorzugt, vorübergehend vor der Sommerhitze schützen, sondern schattentolerantes Gemüse kann sogar eine Quelle für frühe und späte Ernten sein, wenn es nacheinander gepflanzt wird.

Gemüseanbau in einem schattigen Garten

Die Lichtverhältnisse in einem schattigen Garten sind je nach Quelle unterschiedlich. Während viele Gemüsesorten viel Licht brauchen, gedeihen einige wenige auch in den kühleren, dunkleren Bereichen des Schattengartens. Es ist also durchaus möglich, Gemüse im Schatten anzubauen.

Blattgemüse wie Grünzeug ist am schattentolerantesten, während Wurzel- und Obstgemüse, die für ihre Blüten weitgehend auf Licht angewiesen sind, mehr Sonne benötigen. Tomaten und Kürbisgewächse gedeihen beispielsweise die meiste Zeit des Tages in der vollen Sonne. Kartoffeln und Karotten gedeihen gut, wenn sie mindestens die Hälfte des Tages in der Sonne liegen. Blattgemüse hingegen verträgt ohne Probleme Halbschatten.

Sie können auch nacheinander gepflanzt werden, dienen als Füllpflanzen und können jederzeit geerntet werden, so dass man sie vom Frühjahr bis zum Herbst genießen kann.

Gemüse, das im Schatten wächst

Hier finden Sie eine Liste der schattenverträglichsten Gemüsepflanzen, die Sie in die dunklen Ecken Ihres Gartens setzen können:

Wenn Sie schattige Bereiche im Garten haben, müssen Sie diese nicht ungenutzt lassen. Mit ein wenig Planung können Sie problemlos Gemüse im Schatten anbauen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button