Gardens

Gemüseanbau auf einer Terrasse: Lernen Sie, wie man Terrassengemüse anbaut

Vegetable Garden In Containers On Patio

Egal, ob Sie wenig Platz oder wenig Zeit haben, der Anbau von Gemüse auf einer Terrasse hat viele Vorteile. Zunächst einmal ist es viel weniger arbeitsintensiv, als ein Gartenbeet zu pflügen, zu gießen und zu jäten. Die frisch geernteten Produkte liegen oft direkt vor der Küchentür und können direkt in der Küche verwendet werden. Wenn Sie Ihre Pflanzgefäße an einen geschützten Standort versetzen können, ist das auch eine gute Möglichkeit, die Anbausaison zu verlängern. Sie können Ihr Veranda-Gemüse früher pflanzen und als erster Gärtner reife Tomaten ernten!

Wie man Terrassengemüse anbaut

Wählen Sie zunächst einen sonnigen Standort für Ihren Gemüsegarten auf der Terrasse. Die meisten Gartenpflanzen benötigen mindestens sechs Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag. Im Idealfall befindet sich der Standort für den Gemüseanbau auf Ihrer Veranda in der Nähe eines Wasserhahns, um die Bewässerung zu erleichtern, und die gesamte Anlage ist ästhetisch ansprechend.

Bestimmen Sie als nächstes, wie viel Platz Sie für den Gemüseanbau auf Ihrer Veranda haben. Wie viele Pflanzgefäße oder Töpfe passen bequem in den Raum? Aber beschränken Sie sich nicht nur auf die verfügbare Bodenfläche. Ziehen Sie hängende Körbe ebenso in Betracht wie Methoden für Turm- und vertikales Gärtnern auf einer Terrasse.

Bei der Auswahl von Pflanzgefäßen für Gemüse im Veranda-Garten gilt: Je größer, desto besser. Größere Töpfe und Pflanzgefäße trocknen weniger schnell aus und bieten viel Platz für das Wurzelwachstum. Die meisten Gartengemüsepflanzen wurzeln nicht tief, so dass hohe Gefäße keinen Vorteil gegenüber kürzeren Gefäßen gleicher Breite haben.

Pflanzgefäße können aus jedem Material wie Kunststoff, Ton, Metall oder Holz bestehen, sollten aber keine giftigen Chemikalien enthalten oder enthalten haben. Für preisbewusste Terrassengärtner eignen sich 5-Gallonen-Eimer mit Abflusslöchern im Boden hervorragend.

Sobald Sie Ihre Gefäße haben und wissen, wie sie aussehen sollen, müssen Sie sich für eine Erdmischung entscheiden. Blumenerde aus dem Sack eignet sich gut für einen Gemüsegarten auf der Terrasse. Falls vorhanden, fügen Sie Kompost, Vermiculit oder Torfmoos hinzu, um die Bodenqualität zu verbessern. Es ist nicht empfehlenswert, Jahr für Jahr die gleiche Erde zu verwenden, da sie Krankheiten und Insekten beherbergen kann.

Gemüse im Veranda-Garten muss in der Regel mindestens einmal täglich gegossen werden, bei hohen Temperaturen oder windigen Bedingungen oft zweimal. Um Wachstum und Ertrag zu verbessern, sollten Sie regelmäßig düngen. Bekämpfen Sie Gartenschädlinge wie Blattläuse mit sicheren Insektizidsprays oder entfernen Sie größere Schädlinge wie Tomatenwürmer von Hand.

Auswahl des Gartengemüses für die Veranda

Viele verschiedene Gemüsesorten gedeihen gut in Gefäßen, aber einige eignen sich besser für bestimmte Arten von Gefäßen, und für andere gibt es spezielle “Terrassensorten”. Wer zum ersten Mal gärtnert, hat in der Regel mehr Erfolg mit dem Verpflanzen von Setzlingen als mit der Aussaat von Samen. Wenn Sie zum ersten Mal auf einer Terrasse gärtnern, versuchen Sie es mit diesen leicht zu ziehenden Gemüsesorten:

Wenn Sie auf einem Balkon oder einer Terrasse gärtnern, sollten Sie darauf achten, wie viel Gewicht Sie aufbringen. Mehrere große Pflanzgefäße mit feuchter Erde können leicht die Gewichtsgrenze der Konstruktion überschreiten.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button