Gardens

Guajillo Acacia Info – Tipps für die Aufzucht eines texanischen Akazienstrauches ode r-baumes

Flowering Guajillo Acacia Shrub

Die Guajillo-Akazie ist ein trockenheitstoleranter Strauch, der in Texas, Arizona und dem restlichen Südwesten heimisch ist. Er eignet sich hervorragend für Landschaften und Gärten als Zierpflanze, als Sichtschutz oder als Anziehungspunkt für Bestäuber. Viele Menschen schätzen sie auch wegen ihres geringen Wasserbedarfs und ihrer geringen Größe bei begrenztem Platzangebot.

Informationen zur Guajillo-Akazie – Was ist eine Guajillo?

Senegalia berlandieri (syn. Acacia berlandieri) ist auch als Guajillo, Texas-Akazie, dornenlose Katzenkralle und Mimosen-Katzenkralle bekannt. Sie wächst in den USDA-Zonen 8 bis 11 und ist in den Wüsten im Südwesten der USA und im Nordosten Mexikos heimisch. Der Guajillo kann als großer Strauch oder kleiner Baum betrachtet werden, je nachdem, wie er gezogen, erzogen und beschnitten wird. Er wird 3 bis 4,5 m hoch und breit und ist eine meist immergrüne, mehrjährige Pflanze.

Im richtigen Klima und in der richtigen Umgebung gibt es viele Gründe, den Guajillo in der Landschaft oder im Garten zu verwenden. Er ist ein attraktiver Strauch oder Baum und kann als einfache Zierpflanze oder als Sichtschutz und Hecke verwendet werden. Die Blätter sind spitzenförmig und fein, wie bei einem Farn oder einer Mimose, und die meisten Menschen finden sie attraktiv.

Die Texas-Akazie bildet auch cremeweiße Blüten, die Bienen und Schmetterlinge anziehen. Der Honig der Bienen, die sich von diesen Blüten ernähren, ist sehr wertvoll. Wie andere Akazien oder ähnliche Pflanzen hat auch diese Pflanze Stacheln, die jedoch nicht so bedrohlich oder schädlich sind wie bei anderen.

Anbau einer Texas-Akazie

Die Pflege der Guajillo-Akazie ist einfach, wenn Sie in ihrem Heimatgebiet leben. Sie gedeiht gut in der Wüstenlandschaft, verträgt aber auch ziemlich kalte Wintertemperaturen bis z u-12 Grad Celsius. Er kann auch in feuchteren, warmen Klimazonen wie Florida angebaut werden, braucht aber einen gut drainierenden Boden, damit er keine Staunässe bekommt.

Ihr Guajillostrauch braucht volle Sonne und verträgt eine Vielzahl von Bodenarten, obwohl er am besten in sandigem, trockenem Boden wächst. Sobald er sich etabliert hat, muss er nicht regelmäßig gegossen werden, aber eine gewisse Bewässerung hilft ihm, größer zu werden.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button