Gardens

Pflanzentrampeln und Pflanzendiebstahl im Garten: Wie man Pflanzen vor Fremden schützen kann

Planted Garden Bed In The Front Yard Along The Sidewalk

Die meisten Passanten werden Sie wahrscheinlich nicht Ihrer Pflanzen berauben. Aber nicht jeder ist ein höflicher Beobachter Ihres Gartens, und Sie möchten Ihre Lieblinge vielleicht vor unhöflichen Vandalen und anderen schützen, die nicht die gleiche Zuneigung zu Pflanzen haben wie Sie. Pflanzen in der Nähe von belebten Gehwegen, Straßen und leicht zugänglichen Töpfen sowie Pflanzen in Gemeinschaftsgärten können beschädigt oder angegriffen werden. Einige Tipps, wie Sie Ihre Pflanzen vor Fremden schützen können, können Ihnen helfen, Ihren Garten zu schützen.

Verhinderung von Gartenvandalismus

Ich wohne gegenüber einer Grundschule, in der es keine Bürgersteige gibt. Jeden Herbst fürchte ich mich vor den kleinen Füßen, die all meine kleinen Pflanzen im vorderen Teil des Grundstücks zertrampeln werden. Es ist ihnen egal, ob sie dabei eine Pflanze zerstören und ihre Verachtung noch dadurch verstärken, dass sie ihren Müll in den Garten werfen. Ich möchte nicht wie ein Miesepeter klingen, aber die Schäden ärgern mich trotzdem. Jeder häufig begangene Platz kann von Fremden heimgesucht werden. Um Vandalismus und Schäden im Garten zu verhindern, bedarf es einiger Planung und einiger nützlicher Hilfsmittel.

Wenn Sie nicht über einen vollständig eingezäunten Garten verfügen oder Ihre Pflanzen nicht an einem öffentlichen Ort wachsen, gibt es keine narrensichere Methode, um Ihre Pflanzen zu schützen. Gartenvandalismus kommt im Großen und im Kleinen vor. Ihr Gartenzwerg oder Ihr rosa Flamingo kann gestohlen werden, und auch der große asiatische Glastopf vor dem Haus kann aus einer Laune heraus zerbrochen oder entwendet werden.

Gelegentlich wird sogar eine ganze Pflanze aus Ihrem Garten ausgegraben, wenn Sie besonders ansprechende Zierpflanzen haben. Nachtlichter und Zäune sind hilfreich, aber es ist noch einfacher, Pflanzen zur Verteidigung zu pflanzen, die den Garten noch interessanter machen. Stachelige oder dornige Pflanzen verhindern, dass Pflanzen im Garten zertrampelt und gestohlen werden. Einige Ideen könnten sein:

Wie man Pflanzen vor Fremden schützt

Es mag ein seltsames Thema sein, aber viele Gärtner wissen, dass der Schutz von Gärten entlang von Gehwegen vor Schäden durch Autos und Fußgänger ein berechtigtes Anliegen ist. Große Lastwagen brechen Äste ab, und niedrig wachsende Pflanzen werden von Fußgängern beschädigt. Eine gute Pflege und ein jährlicher Rückschnitt können helfen, Verletzungen durch Äste zu vermeiden.

Schützen Sie Neupflanzungen neben dem Gehweg mit Draht- oder Maschendrahtbarrieren, bis sie sich etabliert haben. Wählen Sie Pflanzen, die so groß sind, dass man nicht auf ihnen laufen kann. Setzen Sie entlang des Weges eine Hecke aus Pflanzen mit haltbaren Blättern wie Lorbeer oder Pittosporum. Wenn alles andere fehlschlägt, legen Sie einen Weg anstelle von Pflanzen an. Auf diese Weise müssen keine Gärten entlang von Gehwegen angelegt werden, und es handelt sich um eine nützliche und pflegeleichte Lösung.

Einfache Lösungen zur Verhinderung von Pflanzentrampeln und Diebstahl in Gärten

Ein einfaches Schild, das Passanten höflich darum bittet, den Garten nicht zu betreten oder zu berühren, reicht manchmal schon aus, um die meisten potenziellen Schäden zu verhindern. Oft sind sich die Leute einfach nicht bewusst, dass sie Schaden anrichten oder dass ein Bereich nicht betreten werden darf, und ein Schild kann helfen, diese Unwissenheit zu korrigieren.

Auch physische Barrieren sind ein wirksames Mittel, um Fremde von Ihrem Garten fernzuhalten.

    ist kostengünstig und weit verbreitet. Verwenden Sie sie auf Schienen als einfache Barrikade. Am Rande des Gartens aufgestellt, wird der Verkehr innerhalb der Beete reduziert.
  • Bögen aus Metall, Bambus oder Kunststoff grenzen Bereiche ab, in denen keine Fußgänger erwünscht sind, und schützen sie vor aktuellen Verletzungen.

Wenn Sie keine physischen Barrieren wollen, versuchen Sie, einen Gemeinschaftsgarten anzulegen, in dem Fremde zum Besuch eingeladen sind, solange sie auf dem Weg bleiben. Auf frei zugänglichen Eckgrundstücken, Bordsteinkanten und Pflanzstreifen lädt ein winterharter Kräuter- und Staudengarten zum Betrachten ein und ist pflegeleicht und robust.

Eine weitere Idee ist die Bepflanzung mit “stufenfähigen” Pflanzen, die auch bei starker Verdichtung noch gedeihen. Zu den Pflanzen, die praktisch unverwüstlich sind und eine schöne grüne Folie für lästige Fußgänger bilden, gehören:

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button