Gardens

Pflege des Tatarischen Hartriegels: Wie man einen Tatarischen Hartriegelstrauch anbaut

Tatarian Dogwood Bush

Der Tatarische Hartriegel (Cornus alba) ist ein extrem winterharter Strauch, der für seine bunte Winterrinde bekannt ist. Er wird selten als Solitär gepflanzt, sondern als Beet-, Massen-, Sichtschutz- oder Heckenpflanze in Landschaften verwendet. Wenn Sie sich für den Anbau des Tatarischen Hartriegels interessieren, lesen Sie weiter. Wir geben Ihnen Informationen über den Tatarischen Hartriegel-Strauch und Tipps zur Pflege des Tatarischen Hartriegels.

Infos zum Tatarischen Hartriegel-Strauch

Der Tatarische Hartriegelstrauch hat eine runde Baumkrone. Er bildet mehrere aufrechte Stämme, die nie höher als 2,5 Meter werden. Die Pflanze bietet für jede Jahreszeit etwas Interessantes.

Im zeitigen Frühjahr färben sich die Blätter des Hartriegels weich und gelbgrün. Im späten Frühjahr sind die Sträucher mit winzigen, cremefarbenen, gelben Blüten bedeckt, die in flachen Büscheln angeordnet sind. Ihnen folgen im Sommer Beeren, die Nahrung für Wildvögel bieten. Im Herbst färben sich die Blätter karminrot, und wenn es kälter wird, färben sich die kahlen Stämme des Tatarischen Hartriegels blutrot.

Wachsender Tatarischer Hartriegel

Der Tatarische Hartriegel ist eine Pflanze für kühles Klima, die am besten in den Zonen 3 bis 8 des US-Landwirtschaftsministeriums gedeiht. Sie können in voller Sonne oder im Halbschatten gepflanzt werden, aber sie wachsen nicht im Vollschatten. Die Sträucher sind im Handel leicht zu finden, entweder in Containern oder in Form von Ballen und Jute.

Tatarische Hartriegelsträucher bevorzugen gleichmäßig feuchte, gut durchlässige Böden in voller Sonne, sind aber recht anpassungsfähig und sehr wüchsig. Sie gedeihen in nassen, trockenen, armen und sogar in verdichteten Böden.

Ist Ihr Hartriegel erst einmal eingewachsen, müssen Sie sich um die Sträucher kümmern. Um die schöne Winterfärbung zu erhalten, muss man sich ein wenig anstrengen.

Neue Triebe liefern im Winter die beste Farbe. Wenn die Stämme reifen, erscheint der rote Farbton nicht mehr so lebhaft. Viele, die den Tatarischen Hartriegel anbauen, dünnen die Stämme aus, indem sie jedes Jahr einige der älteren Stämme bis knapp über den Boden zurückschneiden.

Dieser Rückschnitt führt zu einem neuen Wachstum mit einer intensiveren Winterfärbung und hält den Strauch kompakt und aufrecht. Außerdem wird so das Wachstum unter Kontrolle gehalten, da sich der Tatarische Hartriegel durch Ablegerbildung ausbreitet und invasiv werden kann.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button