Gardens

Probleme mit Morgenlilien: Morning Glory Rebenkrankheiten

Bright Blue Flowers On Morning Glory Vines

Morgenlilien sind mehrjährige Pflanzen mit trichterförmigen, duftenden Blüten, die an einer Ranke wachsen und in vielen leuchtenden Farben wie Blau, Rosa, Lila und Weiß erhältlich sind. Diese wunderschönen Blüten öffnen sich mit dem ersten Sonnenlicht und halten den ganzen Tag über an. Diese normalerweise winterharten Reben können jedoch manchmal Probleme machen.

Probleme mit Morgenlilien

Die Probleme mit der Morgenlilie sind vielfältig, können aber Umweltprobleme und Pilzkrankheiten der Morgenlilie umfassen.

Umweltprobleme mit der Morgenlatte

Wenn sich die Blätter der Prunkwinde gelb verfärben, ist das in der Regel ein Zeichen dafür, dass mit der Pflanze etwas nicht in Ordnung ist. Unzureichende Sonneneinstrahlung kann eine Ursache für vergilbte Blätter sein, denn die Morgenlatte braucht volle Sonne, um zu gedeihen. Um Abhilfe zu schaffen, können Sie Ihre Morgenlilie an einen sonnigeren Platz im Garten verpflanzen oder Pflanzen, die die Sonne blockieren, zurückschneiden.

Eine weitere Ursache für gelbe Blätter ist entweder Unter- oder Überwässerung. Lassen Sie die Erde nach dem Gießen abtrocknen, bevor Sie erneut gießen.

Morgenlilien gedeihen gut in den USDA-Pflanzenhärtezonen 3-10. Stellen Sie sicher, dass Sie sich in einer dieser Zonen befinden, um beste Ergebnisse zu erzielen.

Krankheiten an der Morning Glory-Rebe

Eine Pilzkrankheit namens Rost ist eine weitere Ursache für vergilbte Blätter. Um festzustellen, ob Ihre Pflanze von Rost befallen ist oder nicht, sehen Sie sich die Blätter genau an. Auf der Rückseite des Blattes befinden sich pulverförmige Pusteln. Sie sind die Ursache dafür, dass das Blatt gelb oder sogar orange wird. Um dies zu verhindern, gießen Sie Ihre Morgenlatte nicht über Kopf und entfernen Sie alle infizierten Blätter.

Schorf ist eine Krankheit, bei der der Stängel der Morgenlatte eingesunken und braun wird. Sie lässt die Blattenden welken und breitet sich dann auf den Stängel aus. Es handelt sich um einen Pilz, der, wenn er nicht bekämpft wird, die ganze Pflanze befällt. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Morgenlilie von diesem Pilz befallen ist, schneiden Sie die befallene Rebe ab und entsorgen Sie sie.

Probleme mit Maiglöckchen-Schädlingen

Morgenlilien können auch von Schädlingen wie der Baumwollblattlaus, der Miniermotte und dem Blattschneider befallen werden. Die Baumwollblattlaus befällt die Pflanze gerne am Morgen. Die Farbe dieses Insekts reicht von gelb bis schwarz, und man kann sie in Massen auf den Blättern finden. Die Blattminiermotte tut genau das: Sie gräbt oder bohrt Löcher in die Blätter. Eine grüne Raupe, der Blattschneider, durchtrennt die Stängel der Blätter und lässt sie welken. Dieser Schädling richtet seinen Schaden am liebsten nachts an.

Die beste Methode, um Ihre Prunkwinde von diesen Schädlingen zu befreien, ist die biologische Schädlingsbekämpfung, damit Ihre Pflanze so gesund und glücklich wie möglich bleibt.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button