Gardens

Sonnenblumenpflanzen – Wachsende Sonnenblumen in Ihrem Garten

Field Of Sunflowers

Sonnenblumen (Helianthus annuus) sind vielleicht eine der einfachsten Blumen, die man im Garten anbauen kann. Sie sind so einfach zu züchten, dass sie häufig verwendet werden, um sehr junge Gärtner in die Freuden der Gartenarbeit einzuführen. Viele Gärtnerinnen und Gärtner erinnern sich gerne daran, wie sie die schwarz-weißen Samen der riesigen Sonnenblumen pflanzten und staunend beobachteten, wie sie in den Himmel wuchsen.

Nur weil Sonnenblumen einfach zu züchten sind, sollten sie nicht aus dem Garten der Erwachsenen verbannt werden. Die Vielfalt der Sonnenblumen, die dem Heimgärtner zur Verfügung steht, ist absolut erstaunlich, und als zusätzlichen Bonus können Sonnenblumen dazu beitragen, einheimische Vögel in den Garten zu locken.

Wie Sonnenblumen aussehen

Sonnenblumen gibt es in verschiedenen Größen, von Zwergsorten, die bis zu 46 cm hoch werden können, bis hin zu Riesensorten, die über 4 m hoch werden. Sonnenblumen gibt es in Farben von sehr hellem Gelb bis zu dunklem Burgunderrot und allen dazwischen liegenden Gelb-, Rot- und Orangetönen.

Sonnenblumen gibt es auch mit einer unterschiedlichen Anzahl von Blütenblättern. Während die einblättrigen Blütenblätter immer noch am weitesten verbreitet sind, gibt es auch eine ganze Reihe von Sonnenblumensorten mit doppelten und teddybärartigen Blütenblättern. Alle diese Sonnenblumensorten sorgen dafür, dass Ihr Garten alles andere als eintönig ist.

Informationen über den Anbau von Sonnenblumen in Ihrem Garten

Wenn Sie sich entscheiden, Sonnenblumen in Ihren Garten zu pflanzen, sollten Sie einige Dinge beachten.

Zunächst einmal werden Sonnenblumen nicht ohne Grund Sonnenblumen genannt. Sie brauchen Sonne. Achten Sie darauf, dass der Standort, den Sie für Ihre Sonnenblumen wählen, vollsonnig ist.

Zweitens müssen Sie sich nicht allzu viele Gedanken über den Boden machen. Sonnenblumen sind nicht wählerisch, was die Bodenbeschaffenheit angeht, aber sie sind Pflanzen. Sie gedeihen besser in besserem Boden.

Drittens enthalten die Schalen von Sonnenblumenkernen eine Substanz, die für Gras giftig ist. Sie müssen also entweder die Sonnenblumenköpfe ernten, bevor die Samen herausfallen, oder Sie müssen Ihre Sonnenblumen an einem Ort pflanzen, an dem Sie nicht befürchten müssen, dass das Gras in der Nähe getötet wird.

Viertens: Achten Sie auf die Höhe der von Ihnen gewählten Sonnenblumensorte. Eine riesige, 4 m (12 Fuß) hohe Sorte wirkt am Ende wie ein kleiner Baum und kann die umliegenden Blumen beschatten.

Wie bereits erwähnt, können Sonnenblumen auch dazu beitragen, einheimische Vögel in Ihren Garten zu locken. Wenn sich die Vegetationsperiode dem Ende zuneigt, können Sie Ihre Sonnenblumenköpfe ernten und einen Teil der Samen als Winterfutter für die Vögel verwenden. Bei der Verwendung von Sonnenblumenkernen als Vogelfutter haben Sie zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie die Sonnenblumenkerne einfach draußen für die Vögel liegen lassen. Diese Option ist die einfachste, aber seien Sie gewarnt, dass die Vögel eine Sauerei machen, wenn sie die Kerne aus den Sonnenblumenköpfen herausziehen. Die andere Möglichkeit besteht darin, die Kerne aus dem Kopf zu entfernen und sie in das Vogelfutterhaus zu geben. Diese Methode ist zwar etwas arbeitsaufwändiger, aber auf lange Sicht auch sauberer. Wenn Sie die Samen in ein Vogelfutterhäuschen legen, sind Ihre gefiederten Freunde sicher, denn das Futterhäuschen steht hoch oben auf dem Boden und ist für viele Tiere, die Vögel fressen, unerreichbar.

Vielleicht erinnern Sie sich noch gut an die großen gelben Sonnenblumen, die Sie als Kind gepflanzt haben. Versuchen Sie es doch einmal mit diesem alten Gartenliebling und entdecken Sie die Welt der Sonnenblumen neu.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button