Gardens

Tipps zu Stockrosen: Erfolgreich wachsende Stockrosen

Pink Hollyhock Flowers

Der Anbau von Stockrosen ( Alcea rosea ) im Garten ist ein Ziel vieler Gärtner, die sich an diese beeindruckenden Blumen aus ihrer Jugend erinnern. Die Blütenstängel der Stockrosen können bis zu 2,7 m hoch werden! Sie können einen Garten überragen und ein schönes vertikales Element in Ihren Garten bringen. Im Folgenden finden Sie ein paar Tipps, wie Sie Stockrosen in Ihrem Garten anbauen können.

Wie man Stockrosen pflanzt

Als Erstes müssen Sie wissen, wie Sie Stockrosen pflanzen. Stockrosen brauchen volle Sonne und einen feuchten, nährstoffreichen, gut durchlässigen Boden. Viele Neulinge machen den Fehler, diese Blume in zu trockene Erde zu pflanzen.

Wenn Sie Samen aussäen, säen Sie sie etwa eine Woche vor dem letzten Frost aus. Wenn Sie Setzlinge auspflanzen, warten Sie etwa zwei bis drei Wochen nach dem letzten Frost. Die Samen der Stockrose müssen nur direkt unter die Erde gepflanzt werden, nicht tiefer als 1/4 Zoll (0,6 cm). Um gut zu wachsen, sollten die Stockrosenpflanzen einen Abstand von etwa 61 cm (2 Fuß) haben. Sie können auch wurzelnackte Stockrosen pflanzen.

Wie man Stockrosen anbaut

Sobald Sie Ihre Stockrosen gepflanzt haben, brauchen sie nur noch wenig Pflege, aber es gibt ein paar Dinge, die Sie beim Anbau von Stockrosen beachten sollten. Hier sind einige Tipps zu Stockrosen.

Zunächst einmal sind Stockrosen eine mehrjährige Pflanze mit kurzer Lebensdauer. Das bedeutet, dass die meisten Sorten nur zwei bis drei Jahre alt werden. Man kann ihre Lebensdauer etwas verlängern, indem man die wachsenden Stockrosenblüten entfernt, sobald sie verblüht sind. Wenn Sie in einer nicht-tropischen Region leben, hilft es auch, sie bis auf den Boden zurückzuschneiden und sie zu mulchen.

Der einzige Vorteil von Stockrosen ist, dass sie sich leicht wieder aussäen. Auch wenn sie nur von kurzer Dauer sind, werden sie unter den richtigen Wachstumsbedingungen immer wieder nachwachsen, so dass die Stockrosenblüten auch in den kommenden Jahren beständig bleiben.

Wachsende Stockrosen profitieren auch von Dünger oder Kompost im Frühjahr.

Tipps zu Stockrosen und ihren Problemen

Stockrosen sind einfach zu züchten, aber sie sind nicht unproblematisch. Wenn Sie Stockrosen anbauen, müssen Sie auf Rost achten. Der Rost befällt in der Regel die unteren Blätter, kann aber auch auf die oberen Blätter übergreifen. Um den Rostbefall so gering wie möglich zu halten, gibt es einige Tipps für Stockrosen:

  • Denken Sie daran, von unten zu gießen.
  • Sorgen Sie für eine gute Luftzirkulation in der Pflanze.

All diese Tipps sollten helfen, aber sie werden das Rostproblem wahrscheinlich nicht beseitigen. Am besten ist es, den Rost auf die unteren Zweige zu beschränken, damit er nur die Blätter und nicht die Blüten befällt.

Da Sie nun wissen, wie man Stockrosen pflanzt und wie man Stockrosen anbaut, können Sie diese wunderbaren Blumen in Ihrem Garten anbauen. Wenn Sie Stockrosen in Ihrem Garten anbauen, werden Sie eine aufregende Höhe erreichen.

Hinweis: Chemische Bekämpfungsmittel sollten nur als letzter Ausweg eingesetzt werden, da biologische Methoden sicherer und umweltfreundlicher sind.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button