Gardens

Unterschiede zwischen Gelee, Konfitüre und Konserven: Was sind Konserven, Konfitüren und Gelees?

Different Sized And Colored Jars Of Jelly And Jams

Es scheint, dass das Einmachen und die Konservierung zu Hause wieder im Kommen sind. Wenn Sie Ihre Lebensmittel selbst zubereiten, können Sie kontrollieren, was darin enthalten ist und wie es verarbeitet wird. Eine der besten Möglichkeiten, überschüssige Früchte zu konservieren, ist die Herstellung von Gelee, Marmelade und Konfitüre.

Die Unterscheidung zwischen Konfitüre, Gelee und Eingemachtem mag allerdings einige verwirren. Die Begriffe haben ihre Wurzeln in einem altmodischen Verfahren, das vor der Einführung der modernen Kühltechnik notwendig war. Lesen Sie weiter, und wir werden Ihnen die verschiedenen Arten von Fruchtaufstrichen in Dosen erklären.

Warum Fruchtaufstriche herstellen?

Nicht alles, was in einem Einmachglas aus Früchten hergestellt wird, ist eine Marmelade, und es ist auch nicht unbedingt ein Gelee oder eine Konfitüre. Gelee, Konfitüre und Konserven enthalten unterschiedliche Mengen an Früchten und Zucker und haben sehr unterschiedliche Konsistenzen.

Die Unterschiede zwischen Konfitüre und Gelee lassen sich am Beispiel des einfachen Erdnussbutter-Gelee-Sandwichs verdeutlichen. Was sind dann also Konfitüren?

Traditionell mussten alle Früchte einer Saison gegessen oder auf irgendeine Weise konserviert werden, da sie sonst verfault wären. Das Trocknen war eine beliebte Konservierungsmethode, ebenso wie das Einsalzen, was jedoch zu sehr unterschiedlichen Lebensmitteln und Geschmäckern führte. Durch die Konservierung blieben Lebensmittel länger haltbar, und man konnte im Winter Erdbeeren genießen, wenn es keine gab.

Mit der Zeit wurde die Herstellung von Obstkonserven zu einer Delikatesse. Wenn Sie schon einmal auf einem Jahrmarkt waren, konnten Sie zahlreiche Sorten von Obstkonserven probieren, die dann von den Preisrichtern ausgezeichnet wurden. Heute gibt es Fruchtaufstriche mit Noten von Kräutern, Tee, Blumen und sogar Wein oder Likör.

Wie unterscheiden sich Konfitüren und Gelees?

Gelee wird aus dem Saft von Früchten hergestellt, der durch ein Sieb gepresst wurde, um alle festen Bestandteile zu entfernen. In der Regel wird ihm Gelatine zugesetzt, um ihm eine elastische Konsistenz zu verleihen. Außerdem enthält es in der Regel einen höheren Anteil an Zucker, aber weniger pro Gewicht der Frucht. Optisch ist Gelee klar.

Konfitüre hingegen ist voll von Fruchtstücken. Sie hat eine weniger gelartige Textur und ist etwas schwerer. Marmelade besteht aus Fruchtfleisch ode r-püree, das Zucker und manchmal auch Säure wie Zitronensaft und Pektin enthält. Experten empfehlen für die perfekte Konfitüre eine Kombination aus 45 Prozent Frucht und 55 Prozent Zucker.

Trotz der Unterschiede zwischen Konfitüre und Gelee werden beide als Brotaufstrich oder zum Backen verwendet.

Was sind Konfitüren?

Die Unterscheidung zwischen Konfitüre, Gelee und Eingemachtem mag trivial erscheinen, ist aber für Feinschmecker und die Richter auf der Landesausstellung wichtig. Konfitüren enthalten mehr Früchte als Marmelade oder Gelee. Konfitüren bestehen im Wesentlichen aus ganzen, aufgeschnittenen Früchten und haben nur eine sehr geringe gelartige Konsistenz. Sie wird mit etwas Süßstoff eingekocht und ist recht stückig.

Für Konfitüren wird wenig bis gar kein Pektin benötigt, da sie bereits von Natur aus eine dicke Konsistenz haben. Konfitüren eignen sich hervorragend zum Backen und Kochen und enthalten einen authentischeren Fruchtgeschmack als Marmelade oder Gelee.

Jede der drei Sorten eignet sich hervorragend für Toast, aber die bevorzugte Konsistenz und der subtile Geschmack entscheiden darüber, welche Sorte Sie bevorzugen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button