Gardens

Wachsende Alfalfa – Wie man Alfalfa pflanzt

Purple Flowering Alfalfa Plant

Luzerne ist eine mehrjährige, kühle Pflanze, die häufig zur Fütterung von Vieh oder als Bodendecker und Bodenverbesserer angebaut wird. Luzerne ist sehr nahrhaft und eine natürliche Stickstoffquelle. Sie ist ideal zur Bodenverbesserung und zum Erosionsschutz. Das ausgedehnte Wurzelsystem der Luzerne nährt sowohl die Pflanzen als auch den Boden. Die Luzerne wird seit Generationen kultiviert, und der Anbau von Luzerne in Ihrem Garten ist einfach. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie man Luzerne anbaut.

Wie man Luzerne anbaut

Luzerne lässt sich leicht anbauen und vermehren und passt sich gut an fast jeden Garten an, da sie eine breite Palette von Wachstumsbedingungen toleriert. Sie ist auch eine gute trockenheitsresistente Pflanze, da sie keine nassen Füße mag. Zu viel Feuchtigkeit kann sogar zu Schimmelbildung führen.

Wählen Sie für den Anbau von Alfalfa einen Platz mit viel Sonne. Achten Sie außerdem auf eine gut durchlässige Stelle mit einem pH-Wert zwischen 6,8 und 7,5 im Boden.

Vor der Aussaat sollten Sie die Fläche säubern, den Boden bearbeiten und alle Verunreinigungen entfernen. Reines Luzerne-Saatgut ist in den meisten Futtermittelläden erhältlich.

Wie pflanzt man Alfalfa?

In kühleren Klimazonen kann Luzerne im Frühjahr gepflanzt werden, während in milderen Regionen die Herbstaussaat vorzuziehen ist. Da Luzerne schnell Wurzeln schlägt, muss sie nicht tief gepflanzt werden – nur etwa 1 cm tief. Streuen Sie die Samen einfach gleichmäßig auf den Boden und bedecken Sie sie leicht mit Erde. Verwenden Sie etwa ¼ Pfund Samen pro 25 Quadratmeter und legen Sie die Reihen im Abstand von 46-61 cm an.

Innerhalb von sieben bis zehn Tagen sollten Sie erste Keimlinge sehen. Sobald die Sämlinge eine Höhe von 15-31 cm erreicht haben, sollten Sie sie je nach Bedarf ausdünnen, um Probleme durch Überfüllung zu vermeiden.

Wenn Sie die Luzerne nicht als Heu für das Vieh anbauen, lassen Sie sie wachsen, bis die Pflanzen reif sind oder die violetten Blüten erscheinen; dann können Sie sie einfach abmähen und in den Boden einarbeiten oder stehen lassen. Die Alfalfa-Triebe werden sich auflösen. Dieser “Gründünger” düngt dann den Boden und regt die mikrobielle Aktivität an, wodurch der Boden ebenfalls belüftet wird.

Ernte der Alfalfa-Pflanze

Wenn Luzerne für die Viehzucht angebaut wird, muss sie vor der Blüte (Frühblüte) geerntet und getrocknet werden. Sobald die Pflanze reif ist, wird sie für die Tiere schwieriger zu verdauen. Die Ernte in diesem frühen Blühstadium gewährleistet auch den optimalen Nährstoffgehalt, der oft in den Blättern der Pflanze enthalten ist.

Schneiden Sie Luzerne nicht, wenn Regen bevorsteht, da dies der Pflanze schaden kann. Regenwetter kann zu Problemen mit Schimmel führen. Qualitativ hochwertiges Luzerneheu sollte eine gute grüne Farbe und Blattfülle sowie ein angenehmes Aroma und dünne, biegsame Stängel aufweisen. Nach der Ernte muss der Boden gewendet werden, bevor die nächste Saison gepflanzt werden kann.

Luzerne hat nur wenige Schädlingsprobleme, allerdings kann der Luzerne-Rüsselkäfer schwere Schäden verursachen. Darüber hinaus kann der Stängelnematode die Stängelknospen befallen und schwächen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button