Gardens

Wachsende Nektarine Obstbäume: Erfahren Sie mehr über die Pflege von Nektarinenbäumen

Nectarine Fruit Tree

Nektarinen sind eine köstliche, im Sommer wachsende Frucht, die im Herbst geerntet werden kann, ähnlich wie Pfirsiche. Sie sind normalerweise etwas kleiner als der durchschnittliche Pfirsich und haben eine glatte Schale. Die Verwendungsmöglichkeiten von Nektarinen sind dieselben wie die von Pfirsichen. Sie können frisch verzehrt, zu Kuchen und Schmalzgebäck verarbeitet werden und sind eine süße und schmackhafte Ergänzung für einen Obstsalat. Erfahren Sie mehr darüber, wie man Nektarinen anbaut.

Wo wachsen Nektarinen?

Wenn Sie in den USDA-Härtezonen 6 bis 8 leben und Platz für einen kleinen Obstgarten oder sogar einen einzelnen Baum haben, können Sie den Anbau von Nektarinenobstbäumen in Betracht ziehen. Mit der richtigen Pflege von Nektarinenbäumen können sie auch in anderen Gebieten erfolgreich wachsen.

Zur Pflege von Nektarinenbäumen in südlicheren Gegenden gehört die sorgfältige Bewässerung während der heißen Jahreszeit. Wie Pfirsiche sind auch neue Nektarinensorten selbstfruchtbar, so dass Sie einen einzelnen Baum pflanzen können, der auch ohne Bestäuber Früchte trägt. Ihr örtliches Beratungsbüro kann Ihnen Auskunft darüber geben, wo Nektarinen in Ihrer Region wachsen und wann die Pflegemaßnahmen durchgeführt werden sollten.

Saisonale Nektarinenbaumpflege

Für einen erfolgreichen Obstanbau ist ein hohes Maß an Planung und Pflege erforderlich. Dies gilt auch für die Pflege von Nektarinenbäumen. Die Pflege von Nektarinenbäumen erfordert zu jeder Jahreszeit bestimmte Schritte, um eine optimale Ernte zu erzielen.

Zur Pflege von Nektarinenbäumen im Frühjahr gehören mehrere Fungizidspritzungen, um Braunfäule zu verhindern. Ein bis drei Anwendungen sind Standard bei der Pflege von Nektarinenbäumen, aber in regenreichen Gebieten oder Jahreszeiten können auch mehr Anwendungen erforderlich sein.

Die Pflege von Nektarinenbäumen im späten Frühjahr oder Sommer umfasst die Anwendung von Stickstoffdünger. Sie können Harnstoff, verrotteten Stallmist oder chemischen Dünger verwenden und gut wässern. Junge Bäume brauchen nur halb so viel Dünger wie ältere, reife Bäume. Wenn Sie Nektarinenbäume anbauen, können Sie mit etwas Übung herausfinden, welche Anwendungen in Ihrem Nektarinengarten am besten funktionieren.

Eine weitere Sommerarbeit, ähnlich wie bei den Pfirsichen, ist das Ausdünnen der Früchte von wachsenden Nektarinenbäumen. Dünnen Sie Nektarinen in Marmorgröße auf einen Abstand von 15 cm aus, damit die Nektarinen größer werden und die Äste nicht durch das Gewicht der wachsenden Früchte brechen. Die Äste sollten auch während der Winterruhe ausgedünnt werden. Dies hilft, den Bruch zu kontrollieren und fördert die Fruchtbildung. Ein weiteres wesentliches Element des Baumschnitts besteht darin, bei wachsenden Nektarinenbäumen nur einen einzigen Stamm stehen zu lassen.

Halten Sie den Bereich unter dem Baum in einem Umkreis von 1 m (3 Fuß) unkrautfrei. Tragen Sie organischen Mulch 8 bis 10 cm tief auf, aber nicht direkt am Stamm. Entfernen Sie das Laub vom Boden, nachdem es im Herbst gefallen ist, um Krankheiten zu vermeiden. Im Herbst ist eine Kupferspritzung erforderlich, um dem Schrotschusspilz vorzubeugen.

Der Anbau von Nektarinen ist eine lohnende Gartenarbeit. Frische Früchte aus der reichlichen Ernte, die nicht sofort verbraucht werden, können in Dosen eingemacht oder eingefroren werden.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button