Gardens

Wachsender Bermuda-Gras: Erfahren Sie mehr über die Pflege von Bermudagras

Bermuda Grass

Die Spanier brachten das Bermudagras in den 1500er Jahren aus Afrika nach Amerika. Dieses attraktive, dichte Gras, das auch als “South Grass” bekannt ist, ist ein anpassungsfähiger Rasen für warme Jahreszeiten, den viele Menschen für ihre Rasenflächen verwenden. Man findet es auch auf Weiden, Sportplätzen, Golfplätzen, Parks und vielem mehr. Erfahren Sie mehr darüber, wie und wann Sie Bermudagras pflanzen sollten.

Informationen zum Anbau von Bermudagras

Bermudagras ist ein kältetolerantes, warmes Gras, das bis nach Virginia wachsen kann. In wärmeren tropischen Gebieten bleibt Bermudagras das ganze Jahr über grün. In anderen Gebieten, in denen die Temperatur unter 15 Grad fällt, geht es in den Ruhezustand über.

Ideale Anbaugebiete für Bermudagras sind die Zonen 7 bis 10 des Landwirtschaftsministeriums der Vereinigten Staaten. Der Anbau von Bermudagras ist einfach, solange Sie die richtigen Bedingungen vorfinden.

Hinweis: Wer Bermudagras nicht als Rasen oder für andere praktische Zwecke angepflanzt hat, kann es als Unkraut betrachten, das nur sehr schwer wieder loszuwerden ist.

Wann sollte man Bermudagras pflanzen?

Die beste Zeit für die Anpflanzung von Bermuda-Gras ist das Frühjahr, wenn die Temperaturen konstant warm sind; in wärmeren Regionen ist dies im Allgemeinen im April oder März.

Wie man Bermudagras anbaut

Bermudagras ist nicht übermäßig wählerisch, was die Bodenbeschaffenheit angeht, und verträgt sogar Salzsprühnebel, was es zu einer guten Wahl für Küstenregionen macht.

Bermudagras gedeiht gut in voller Sonne, verträgt aber auch etwas Schatten.

Früher wurde Bermudagras nur aus Soden oder Zweigen gezogen, heute ist es als Saatgut weit verbreitet. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie 0,50 kg (1 Pfund) geschältes Bermudagras pro 93 m² (1.000 square feet) verwenden. Dieses Gras sprießt schnell und ist sehr schwer wieder loszuwerden, wenn es erst einmal anfängt zu wachsen.

Harken Sie zunächst die zu säende Fläche so glatt wie möglich. Stellen Sie eine Mischung aus gleichen Teilen Sand und Saatgut her. Das Saatgut kann mit einem Streuwagen oder bei kleineren Flächen von Hand ausgebracht werden. Um Sprünge im Rasen zu vermeiden, verteilen Sie die Hälfte der Mischung in Längsrichtung und die andere Hälfte in Querrichtung.

Pflege von Bermudagras

Die Pflege von Bermudagras ist nicht schwierig. Ein leichtes tägliches Wässern ist alles, was notwendig ist, während sich das Gras etabliert. Sobald sich das Gras etabliert hat, kann die Bewässerungshäufigkeit verringert, aber die Wassermenge pro Bewässerung erhöht werden. Der Rasen braucht einen Zentimeter (2,5 cm) pro Woche, wenn es nicht viel regnet.

Sobald das Gras 5 cm (2 Zoll) erreicht hat, kann es mit einem scharfen Messer gemäht werden. Das Mähen hilft dem Gras, sich zu verfestigen und auszubreiten.

Düngen Sie sechs Wochen nach der Anpflanzung mit einem Volldünger, der Stickstoff langsam freisetzt. Wenden Sie im Herbst eine Unkrautbekämpfung vor Pflanzenaufgang an.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button